Sfef Stagel

AUS GEORDNETEN BAHNEN
eine ortsspezifische Rauminstallation

Strukturen, Gewebe, Baustellenmaterial. Membran, Raum, Grenze, Zwischenraum und die eigene Verortung.

„Vorgefunden-Installiert“ hieß eine der frühen Arbeiten Stef Stagels (*1968), bereits bei einer Ausstellung am Studienort, der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart, zu sehen. Getreu diesem Motto reagiert die inzwischen seit zwei Jahrzehnten in Kirchheim unter Teck lebende Künstlerin auch jetzt auf die Gegebenheiten des Raums und erstellt für die ungewöhnliche Räumlichkeit der peripherie eine plastische Raumzeichnung.

Mit einfachen Mitteln und wenigen Materialien entsteht eine Installation, die die Struktur des vorgegebenen Ausstellungsraumes sichtbar macht und gleichzeitig eine Veränderung herbeiführt, die durch den Einsatz von Bühnenlicht vervollständigt wird. Vorwiegend Baugewebe, das sich normalerweise unter Putz an den Wänden befindet, wird - als Rollenware verwendet - zum Hauptakteur einer abstrakten temporären Inszenierung. Aus den geordneten Bahnen entlädt sich ein unabsehbares und nur zum Teil planbares Konstrukt, das sich aus verschiedenen Perspektiven betrachten lässt. Zur Ausstellung erscheint eine Publikation in Form eines Magazins aus dem Bilderfundus der Künstlerin.

Intermedial agierend verwendet Stef Stagel unterschiedliche Materialien und Medien. Als Schwerpunkte haben sich Fotografie und Zeichnung entwickelt und das Erstellen von ortsspezifischen Rauminstallationen. Oftmals wird Licht von Dia- oder Overheadprojektoren zur Erzeugung von raumgreifenden Strukturen einbezogen. Seit dem Kunststudium (bis 1999 in Stuttgart) stellt Stef Stagel (häufig auch in Zusammenarbeit mit anderen Künstler:innen) an verschiedenen Orten regional, überregional und international aus.

Stef Stagel

*1968 in Stuttgart, lebt und arbeitet in Kirchheim unter Teck
1988 - 91 Ausbildung als Reproretuscheurin
1993 - 99 Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (Fachbereich Kunsterziehung, Fachklasse Bildhauerei, Aufbaustudiengang Intermediales Gestalten)
1997 Gründung MC o.T.
1995, 1997 Akademiepreis
1998 Atelierstipendium Künstlerhaus Stuttgart
2000 DAAD-Stipendium Budapest
Zusammenarbeit mit Steffen Schlichter unter ststs.

Eröffnung:
Freitag, 11.11.2022, um 19 Uhr
Sudhaus Tübingen, Galerie peripherie

Dauer der Ausstellung:
11.11. – 18.12. 2022
weitere Termine gerne unter abc@ststs.de anfragen

Einladungskarte (JPG 227 KB)

Plakat
(JPG 342 KB)

Weitere Informationen zur Künstlerin unter:
http://www.galerie-peripherie.de/aktuelles/
https://ststs.de/stagel/
https://galeriereinholdmaas.de/artists/20177/stef-stagel/works/


Öffnungszeiten:
Do bis So, 17 - 20 Uhr
Galerie peripherie, Hechinger Straße 203, 72072 Tübingen
www.galerie-peripherie.de
www.sudhaus-tuebingen.de


 



"AUS GEORDNETEN BAHNEN"
galerie peripherie tübingen
12.11.2022 – 18.12..2022

Stef Stagel

© Fotos: Stef Stagel, Steffen Schlichter

Zurück zur Übersicht