Kristof Georgen

TIMELINE
Klang und Zeichnung

Kristof Georgen geht unseren kulturellen Prägungen und Praktiken mittels Bild, Klang und Sprache auf den Grund. Zunächst als Musiker tätig, studierte er Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.
Seit Ende der 1990er Jahre bilden Aspekte von Zeit einen Mittelpunkt in seinem Werk, das Soundarbeiten, Video, Zeichnung und Fotografie umfasst. Wechselbeziehungen von Ursache und Wirkung sowie Aspekte des Zufälligen verbinden seine zeichnerischen und klangbezogenen Arbeiten und Kompositionen, die jetzt auch in der Ausstellung im Sudhaus, Tübingen zu sehen sein werden.

Kristof Georgen entwickelt ausgehend von alltäglichen Geräuschen und Klängen thematische und ortspezifische Audioarbeiten, die die komplexe Schallwirklichkeit unseres Alltags reflektieren. In einem kompositorischen Prozess von Aneignung und Verwandlung werden dokumentarische Aufzeichnungen als "Abbilder von Welt" gesampelt und in neue Zusammenhänge überführt.
Auf dieser Grundlage werden sie als neu organisierte Klänge in einen durch Installationsarchitektur geschaffenen Kontext eingespielt. Als konstruierte Realität lenken die multidirektionalen Einspielungen auf die menschliche Wahrnehmung zurück.

Musikalische wie alltagsbezogene Parameter wie Wiederholung, Systematik oder Zufall zeigen sich auch in den Zeichnungen von Kristof Georgen. Seine zeichnerischen Serien der letzten zwei Jahrzehnte sind in monochromem Grau und in Farbe ausgeführte lineare Arbeiten. Die Zeichnungen des Künstlers fungieren als ein Filter zwischen Eindruck und Ausdruck.
Ihr konzeptueller Ansatz greift eine Beziehung nicht nur zwischen manueller Handzeichnung und digitalen Prozessen auf, sondern thematisiert ebenfalls zeitliche Aspekte von Prozesshaftigkeit und Klang. Verstanden als Handlung mit gegebenem Anfangs- und Schlusspunkt stehen die mit handelsüblichen Kugelschreiberminen und Filzstiften ausgeführten Arbeiten für eine analytisch bildnerische Position im Bereich der zeitgenössischen Zeichnung.

Eröffnung:
Freitag, 06.03.2020, 19.00 Uhr,
Sudhaus Tübingen, Galerie peripherie

Einführung:
Prof. Dr. Johannes Meinhardt im Gespräch mit Kristof Georgen

Dauer der Ausstellung:
07.03. – 05.04.2020

Einladungskarte (JPG 764 KB)

Plakat (JPG 1,6 MB)

Weitere Informationen zur Künstler unter:
https://www.kristof-georgen.de/


Öffnungszeiten:
Do bis So, 17 - 20 Uhr
Galerie peripherie, Hechinger Straße 203, 72072 Tübingen
www.galerie-peripherie.de
www.sudhaus-tuebingen.de


VORSCHAU

"TIMELINE"
galerie peripherie tübingen
07.03. – 05.04.2020

 




Abb.:"Artefakte", Installationsansicht, 2019 und „Grün-Nr. 05“, 2018,
Kugelschreiber auf Papier, 80 cm x 65 cm

© Foto: Kristof Georgen

 

 

Zurück zur Übersicht