Wenni Wellsandt

"SKOVEN"

Installation

Skoven heißt Wald im nordischen Sprachraum.
Eben dort sind die Malereien entstanden, die der Ausgangspunkt der Installation gleichen Namens sind: In einem nordischen Wald in Dänemark. Eine "Pleinair Malerei", wie es sie heute kaum noch gibt. 14 Tafeln, beidseitig bemalt, mit sichtbaren Spuren Waldes. "Skoven" war immer als freistehende Raum-Installation gedacht und ist ein Hauptwerk des Künstlers. Nach Jahren in Island war das erneute Erleben von Wald der Auslöser dieser Arbeiten.

Die Galerie Peripherie zeigt zum ersten Mal das vollständige Werk: 4 Bild-Folgen mit jew. 6 Bildern (zu Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter) ergeben eine Art begehbaren Jahreszyklus. Zugehörige Fotoserien und große Schwarz/Weiß Bilder an den Wänden erweitern das Ganze inhaltlich u. formal. Die besondere Beschaffenheirt der Galerie wird durch Lichtführung und Anordnung installativ verändert und mit einbezogen.

Wenni Wellsandt hat in der Stuttgarter und Reykjavíker Akademie studiert. Er ist weitgereist, hat lange Im Ausland gelebt und stellte regelmäßig im In - und Ausland aus. Mehrfach erzwangen biografische Umstände größere Unterbrechungen (u. a. nach einem Autounfall in Island, bei dem sein 16 jähriger Sohn starb). Dabei ergaben sich aus jeder Krise neue Arbeitsstile und Thematiken. Zur Zeit arbeitet er mit einer Kombination von " Fastpainting und Slowpainting", oft in Kombination mit fotografischen Experimenten. Seine Bild-Serien sind fast immer autobiografisch: 2012/13, während einer lebensgefährlichen Krebserkrankung, entstanden zum Beispiel Hunderte von Zeichnungen und das " Hospital Miracle Book " (ausgestellt in versch. Krankenhäusern).

Ab 2014 vermehrte Ausstellungstätigkeit. Seitdem 6 verschiedene Ausstellungen im In-und Ausland. (Zuletzt " W.H.Y. “, Stadtbibliothek Reutlingen, “Reisen zum Ende - und zurück“ , Galerie Kulturzeit, Mediclin, Durbach, beide im Frühjahr 2018). Arbeiten in öffentlichen Sammlungen (u.a.): Reutlingen PP.rt, Ergotherapieskole Aarhus, Dänemark und Ministerium TAAF (Territoires Australes et Antartiques Francais) Paris.

Wenni Wellsandt (geb. in Kirchheim/Teck) ist auch Kunstvermittler u. lebt in Reutlingen.

Eröffnung der Ausstellung:
Fr, 21.09.2018, 19.00 Uhr,
Sudhaus Tübingen, Galerie peripherie

Einführung:
Künstlergespräch mit Wenni Wellsandt

Dauer der Ausstellung:
22.09 - 28.10.2018


Einladung
(PDF 515 KB)

Plakat (PDF 279 KB)


Weitere Informationen zum Künstler unter:

http://neukunst.blogspot.com


Öffnungszeiten:
Do bis So, 17 - 20 Uhr
Galerie peripherie, Hechinger Straße 203, 72072 Tübingen
www.galerie-peripherie.de
www.sudhaus-tuebingen.de

 

 

"SKOVEN"
galerie peripherie tübingen
22.09. - 28.10.2018

 

wellsandt


Foto: Installation "SKOVEN" (Ausschnitt), 2018
serielle Plein Air Malerei, Detail

© Wenni Wellsandt, Reutlingen

 

 

Zurück zur Übersicht